WordPress Migration leicht gemacht

Hallo WordPress Freunde, ich habe letztens eine WordPress Migration durchgeführt und hatte ehrlich gesagt keine Ahnung, wie ich das am leichtesten machen könnte. Auch wenn der manuelle Import/Export via WordPress Bordmitteln zur Migration zwar immer funktioniert, habe ich etwas intuitives gesucht.

Das habe ich in Form eines WordPress Migration Plugins, namens WPvivid Backup, gefunden. Damit ist die WP Migration inklusive Datenbanken auf einen anderen Server sehr intuitiv und einfach möglich gewesen. Ich möchte dir hier kurz erklären, wie du deine WordPress Migration möglichst einfach durchführen kannst.

Was ist eine WordPress Migration

Unter einer WordPress Migration versteht man das „Transferieren“ oder kopieren einer WordPress-Seite und der Datenbanken. Meistens wird auf einen anderen Server oder zu einem anderen Hoster transferiert. In diesem Beispiel habe ich auf einer Subdomain von mir die Website eines Kunden neu aufgebaut. Als dieser damit zufrieden war, haben wir seine aktuelle Website mit der von meiner Subdomain ersetzt.

Migration von WordPress mit WPvivid

Installation des Plugins auf beiden Seiten

WPvivid WordPress Migration Plugin installieren
Zuerst musst du das Plugin WPvivid Backup auf beiden Seiten installieren.

Backup auf beiden Seiten anlegen

Nun musst du auf beiden Seiten ein Backup anlegen. Auf der Seite die ersetzt werden soll, hast du so im Ernstfall die Möglichkeit den Ausgangszustand wiederherzustellen.

Mit WPvivid neues WordPress Backup erstellen
Öffne WPvivid Backup Plugin und lege ein Backup der Datenbank und Dateien an, indem du auf „Backup Now“ klickst.

Backup der zu migrierenden Seite auf die andere übertragen

Wordpress Backup aus WPvivid vor der Migration herunterladen
Nun musst du das Backup auf der zu migrierenden Seite herunterladen (Quell-Seite). Sicherheitshalber solltest du das auch auf der Ziel-Seite machen.
Wordpress Backup auf zu migrierende Seite hochladen
Dieses heruntergeladene Backup muss dann auf die zu überschreibenden Seite hochgeladen werden (Ziel-Seite).

WordPress Migration starten

Wordpress Migration Backup wiederherstellen
Um die WP Migration zu starten, musst du bei dem hochgeladenem Backup von der anderen Seite auf „Restore“ klicken
WordPress Migration starten
Mit einem Klick auf Restore startet die Wiederherstellung, und deine Themes, Plugins, Uploads, WordPress-Datzenbanken und andere Ordner werden mit denen aus dem Backup überschrieben. Außerdem erkennt das Plugin automatisch, wenn es sich um eine Migration handelt, und überschreibt die entsprechenden einstellungen wie z.B. die URL der Seite!

Prüfen ob HTTPS aktiviert ist

Bei meiner Migration war das Problem, dass nach dem wiederherstellen des Backups die URL der Seite auf http und nicht auf https geändert wurde. Prüf das bei dir und stelle die URL bei Bedarf auf das korrekte Protokoll um.

WordPress Adresse nach Migration kontrollieren
Hier hatte WPvivid https://www.wpzeus.com eingetragen, was ich manuell auf https://www.wpzeus.com geändert habe.

DB-Kommandos ausführen zum ersetzen der migrierten WordPress-Adresse

Nun solltest du noch in deiner WordPress Installation mit folgenden kommandos, alle eventuell noch vorhandenen URLs der alten Webseiten-Adresse via Datenbank-Skript umstellen. Mache vorher unbedingt ein Backup deiner Seite und der Datenbanken und teste die Seite anschließend genau auf Funktionalität!

UPDATE wp_options SET option_value = replace(option_value, 'Existing URL', 'New URL') WHERE option_name = 'home' OR option_name = 'siteurl'; UPDATE wp_posts SET post_content = replace(post_content, 'Existing URL', 'New URL'); UPDATE wp_postmeta SET meta_value = replace(meta_value,'Existing URL','New URL'); UPDATE wp_usermeta SET meta_value = replace(meta_value, 'Existing URL','New URL'); UPDATE wp_links SET link_url = replace(link_url, 'Existing URL','New URL'); UPDATE wp_comments SET comment_content = replace(comment_content , 'Existing URL','New URL'); UPDATE wp_posts SET post_content = replace(post_content, 'Existing URL', 'New URL'); UPDATE wp_links SET link_image = replace(link_image, 'Existing URL','New URL'); UPDATE wp_posts SET guid = replace(guid, 'Existing URL','New URL');

Ersetze einfach Existing URL durch die alte WordPress-Adresse und New URL durch die neue WordPress-Adresse. Diese Kommandos suchen dann nach vorkommnissen der ‚Existing URL‘ und ersetzen diese durch die ‚New URL‘.

Bei mir könnte die 2te Zeile also z.B. so aussehen: UPDATE wp_posts SET post_content = replace(post_content, 'altesubdomain.www.wpzeus.com', 'www.wpzeus.com');
Auch interessant
UpPrev Stylen und Ausgabe anpassen

Schreibe einen Kommentar

×
Someone share Modify WordPress Image URL to add Query Parameters on Facebook
4 hours ago
Send this to a friend